Adam Green

Krieg und Paradies


Herausgeber: Yasmin Green und Ann Cotten in Zusammenarbeit mit dem Institut für moderne Kunst Nürnberg
Gestaltung: Timo Reger

192 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Hardcover; 14 x 21 cm
25,– Euro

ISBN: 978-3-922895-41-1

»Gott ist die Mutter aller Verschwörungstheorien.«
Adam Green


Der in New York lebende Sänger, Songwriter, Dichter, Filmemacher und Künstler Adam Green (*1981, Mount Kisco, New York) ist ein Urenkel von Felice Bauer, der Verlobten von Franz Kafka, aber vor allem ein Künstler, dessen überschäumende Phantasie und Imaginationslust sich fast jeden künstlerischen Ausdrucksmediums bemächtigen. Ganz gleich, ob Adam Green seiner Kreativität in der Musik, der Kunst, beim Schreiben oder Filmemachen freien Lauf lässt, der Anspruch bleibt dabei für ihn stets der selbe: »Ich versuche, eine Art Fluss in meine Musik, meine Kunst und in mein Schreiben zu bringen. Lauschst du meinen Songs, erkennst du einen Cartoon darin. Ich schreibe Songs wie ich meine Bilder male. Erschaffe ich einen Film, orientiert der sich an einem Song.«

2019 veröffentlichte Adam Green mit seinen Freunden und Kollegen Toby Goodshank und Tom Bayne die Graphic Novel War and Paradise, eine auf verschiedenen Ebenen spielende Bildergeschichte, die sowohl bekannte Figuren und Topoi des Comics aufgreift und in neue Zusammenhänge stellt als auch die »Vivian Girls«-Gouachen eines Henry Darger zitiert oder die Untiefen des Internets reflektiert.

Gleichzeitig ist Krieg und Paradies eine bitterböse Dystopie, eine psychedelische Soap-Opera und eine scharfe Abrechnung mit der politischen, gesellschaftlichen und moralischen Entwicklung der USA unter einem Tyrannen namens »Blumper« – Adam Greens Auseinandersetzung mit dem 45. Präsidenten der Amerikanischen Staaten, Donald Trump, und anderen Beispielen narzisstischen Größenwahns.

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Ann Cotten hat die Graphic Novel von Adam Green erstmals ins Deutsche übertragen. In einem Gespräch zwischen Ann Cotten, Adam Green, Toby Goodshank und Tom Bayne werden nicht nur die Entstehungsgeschichte von Krieg und Paradies, sondern auch Phänomene wie Fleischtornados, fliegende Dick-Tits und jüdische Jedi-Ritter beleuchtet.